Samsung Xpress C480W/TEG


Seit langem plane ich den Umstieg von unserem Tintenstrahldrucker auf einen Laserdrucker. Ich drucke nur gelegentlich, aber dann soll das Druckbild auch gestochen scharf sein. Beim Tintenstrahldrucker sind ständig die Patronen leer, weil sie austrocknen. Mein jetziger Tintenstrahldrucker ist schon der dritte, bei dem die Düse kaputt ist. Jetzt reicht es. Deswegen hab ich mir den Canon C480 FW gekauft. Die Qualität ist auf jeden Fall hervorragend. Über das W-Lan ist der Drucker sofort verfügbar und druckt Blitzschnell. Von daher bin ich hochzufrieden

Highlights. Was mir sonst noch gefallen hat.
+++++++++++++++++++++++++++++++++
+ Hohe Druckqualität. Ich war überrascht. Der Unterschied vom Tintenstrahldrucker ist wie Tag und Nacht.
+ Der Papiereinzug zum scannen ist Gold Wert. In der Vergangenheit hab ich mir einem normalen Flachbett Scanner die Seiten einzeln eingescannt. Jetzt geht alles automatisch. Diese Funktion will ich nicht mehr missen.
+ Die relativ geringen Druckkosten. In den Tests, die ich mir angeschaut hab schneidet der Samsung Xpress C480W/TEG relativ gut ab, was eigentlich mein haupt Kaufgrund gewesen ist.

Lowlights. Was mir nicht so gefallen hat.
++++++++++++++++++++++++++++++
– Auf dem Drucker waren viele Aufkleber, die man kaum ab bekommen hat. Das schränkt zwar weder die Druckqualität noch irgendeine Funktion ein, war jedoch ein wenig nervig.
– Schlechte Installation für Mac. Die mitgelieferten Treiber funktionieren beim Mac nicht. Jedoch ist das gar kein Problem, da der Mac sich automatisch funktionierende Treiber sucht. Ich hatte erst die Treiber von der CD installiert, anschließend wieder entfernt und dann automatisch suchen lassen.

Tipp
+++
+ Die Klebereste bekommt relativ gut mit Gaffa Tape ab, mit dem man immer wieder drauf tupft und es ab zieht.

Fazit
++++
Ich bin im Grunde sehr zufrieden und kann de Drucker weiterempfehlen. Jedoch sollte man als Mac User folgendes beachten

Hilfreich
++++++
+ Für den Scan Modus beim Mac:
1. Öffnen den Easy Printer Manager
2. Wähle den Drucker und klicke „Scan ToPC Settings“.
3. Wähle „Enable Scanning to Devide“
4. Klicke auf „Save“. Hierbei tritt das Problem auf. Man muss ein Passwort vergeben. Die Software erkennt jedoch nicht die Deutsche Tastatur. Diese kann man bei den Computereinstellungen auf „US“ umstellen. Falls das sichern dann nicht klappt, sollte man den gesamten MAc auf englisch umstellen. Keine Angst, sobald das Passwort gesichert ist, kann man beides wieder Rückgängig machen.
+ Wenn man den Drucker Treiber auf dem Mac installiert, dann kann es sein, dass der Drucker komische Zeichen ausdruckt. Falls das auftritt, muss man den Drucker nochmal mit dem Minuszeichen entfernen und automatisch mit Pluszeichen neu installieren. Dann sollte es funktionieren

Den Drucker gibt es in 4 Ausführungen:

  1. USB 2.0
  2. USB 2.0, Lan, Fax
  3. USB 2.0, Lan, W-Lan, NFC
  4. USB 2.0, Lan, Fax, W-lan, NFC

Ich entschied mich für Ausführung 3, da ich in der heutigen Zeit kein Fax mehr nutze.

Samsung Xpress SL-C480W/TEG Farblaser-Multifunktionsgerät (mit Mobile-Print via NFC) schwarz/weiß (Personal Computers)


Preis: EUR 207,99
Neu ab: EUR 207,99 Auf Lager
gebraucht ab: EUR 182,16 Auf Lager

Share