FarmCon 2016 News and facts



Quellen:

Ich möchte mich zunächst herzlichst  bei ALLEN Youtubern und Bloggern dafür bedanken, die für uns direkt vor Ort waren und uns so ein richtig Informationsteiches Wochenende bescherten.
Ich habe hier einige relevante Daten von der FarmCon16 zusammen gesucht und dazu folgende Quellen genutzt:

  • Facebook
  • Twitter
  • Giants Software – Forum

Youtubekanäle wie:

  • Karvon
  • DaGoasseLP
  • Das Wolfsrudel LP
  • TG-TV
  • Agrarteam Franken

Wir sehen uns spätestens zur GamesCom 2016 mit den ersten Einblicken in das Spielgeschehen wieder!


25.07.2016, 09:30 Uhr

Abschließende Eindrücke vom LS17 von Karvon, DaGoasseLP und dem Wolfsrudel LP!

25.07.2016, 08:30 Uhr

Der LS17 wird um einiges realistischer!

Tag ZWEI

24.07.2016, 22:30 Uhr

Karvon`s Interview mit CEO Christian Ammann

24.07.2016, 22:15 Uhr

Karvon`s Eindrücke Tag 1

24.07.2016, 22:00 Uhr

Karvons Eindrücke vom SAITEK LS Lenkrad

24.07.2016, 15:00 Uhr

Interview mit Tobias Reuber (Giants) / Farmcon

24.07.2016, 10:45 Uhr

 

Erste Informationen von Tag 2 der FarmCon

  • es wird ein Knickgelenkten kleinen Teleskoplader geben
  • der Motorsound wird sich innen und außen unterschiedlich sein
  • es wird einen Art Getriebesound geben
  • Luftdruck Sounds sind mit dabei / Druckluftbremsanlage.
    Druck wird aufgebaut. Abhängig von Geschwindigkeit. Auch im Stand tuckert der Kompressor.
  • neuer Hupensound
  • verschiedene Sounds auf verschiedenen Böden
  • Mehr Einstellmöglichkeiten der Sounds in der XML
  • Es gibt unterschiedliche Rückfahrsounds
  • Es gibt einen Retarder Sound
  • Präsentation Sound vom Drescher, soll sich sehr gut anhören!

 

 

24.07.2016, 10:00 Uhr

 

Interview mit Martin Rabl (Giants), BeHaind und DaGoassel LP / Farmcon

 

Tag EINS

 

23.07.2016, 23:30 Uhr

 

Sehr interessantes Bild der Beleuchtung!

Ein weiteres sehr interessantes Bild, welches die Lichtverhältnisse bei Nacht wiedergibt habe ich soeben gefunden!
Alle Achtung, das sieht mal echt TOP aus. Aber überzeugt euch selber!

LS17_Nacht_Licht

 

23.07.2016, 18:30 Uhr

 

Infos aus der Präsentation “Spieldemo LS17”

  • Es gibt wesentlich mehr Einstellungsmöglichkeiten.
  • Beim Start einer Karriere kann man weiterhin zwischen “Einfach”, “Normal” und “Schwer” wählen. Dies beeinflusst aber nicht mehr nur den Anfangskredit, die Preise der Fruchtsorten etc. sondern stellt auch einige Features im Spiel an oder aus (auf “Schwer” ist standardmäßig alles an; auf “Einfach” ist z.B. der manuelle Motorstart ausgeschaltet). Die einzelnen Features lassen sich aber auch innerhalb des Spielstandes wieder über ein Einstellungsmenü konfigurieren.
  • Die “Sosnovka”-Karte ist weiterhin dabei, hier wurden aber keine wesentlichen Änderungen mehr vorgenommen.
  • Die neue Karte heißt “Goldcrest Valley” und befindet sich in Amerika.
  • Nach der Map-Auswahl folgt die Charakter-Auswahl mit ein paar kleineren Anpassungsmöglichkeiten (z.B. Farbe der Kleidung). Das funktioniert für den Multiplayer genau gleich.
  • Die Silos haben eine limitierte Kapazität, lassen sich aber per Siloerweiterungen erhöhen.
  • Neue platzierbare Objekte sind unter anderem eine Werkstatt und die Siloerweiterungen.
  • Bei der neuen Tierart handelt es sich, wie erwartet, um Schweine.
  • Können beim Kaufen direkt in einen Transportwagen gesetzt werden, sodass man sie selbst bis zum Stall fahren muss. Alternativ kann man sie auch direkt in die Wiese teleportieren lassen, dies kostet allerdings eine Gebühr.
  • Schweine, Schafe und Kühe vermehren sich “von automatisch”, wenn sie genügend Futter haben (z.B. beim Schwein: Stroh, Körnermais, Weizen, Gerste, Raps, Sojabohnen, Zuckerrüben, Kartoffeln).
  • Haupteinnahmequelle bei Schweinen: Das Verkaufen des gezüchteten Viehs.
  • Der Futterplatz der Tiere muss sauber gehalten werden (z.B. mit Traktor und Frontlader).
  • Die Übersichtskarte lässt sich zoomen und man kann einen Marker auf der Karte setzen. Dadurch erscheint im Spiel eine Art grüner “Laserstrahl”, der anzeigt wo man hinfahren muss.
  • Helfer sehen unterschiedlich aus.
  • Helfer funktioniert besser/ist schlauer (fährt z.B. nicht mehr in Bäume sondern bleibt davor stehen und dreht früher um, wenn nötig auch rückwärts). Abfahrhelfer gibt es weiterhin nicht.
  • Der Helfer befüllt den Diesel- und Saatgut-Tank selbstständig. Dafür kostet er allerdings etwas mehr. Es gibt auch die Möglichkeit, dies in den Einstellungen auzuschalten. Zudem kann man bestimmen, wo der Helfer z.B. Saatgut her nehmen soll (z.B. aus den eigenen Silos).
  • Objekte (z.B. Ballen oder Baumstämme) lassen sich mit Gurten festspannen (entweder einzeln per Hand, oder alle auf einmal, wenn man einen Traktor vor den Anhänger spannt), sodass keine Objekte mehr herunterfallen können.
  • Kleinere Objekte (z.B. Baumstücke) lassen sich mit der Hand aufheben und belieblig ablegen oder werfen. Es gibt auch ein Basketballfeld, auf dem man ein paar Körbe werfen kann.
  • Es gibt viele verschiedene Bäume auf der Karte (keine “sechseckigen Baumstämme” mehr).
  • Ein Zug zum Transportieren (z.B. von Holz) lässt sich selbstständig steuern. Es kann (sofern in den Einstellungen aktiviert) per Tab-Taste in den Zug “gesprungen” werden.
  • Die Fahrzeuge lassen sich beliebig konfigurieren (z.B. bei einem Valtra-Taktor der T-Serie: Farbe, Motor, Frontlader oder beim Fendt 939: Zwillingsbereifung, Breitbereifung, Radgewichte). Auch noch nach dem Kauf lassen sich die Fahrzeuge umkonfigurieren (für einen bestimmten Preis). Das Gegenteil, also “Zurücktunen”, kostet nichts.
  • Der Reifendruck verändert sich je nach Last (wird z.B. beim Anhängen eines Gewichtes deutlich sichtbar).
  • In den Fahrzeugen gibt es ein Radio: Entweder man hört offline hinterlegte Songs (standardmäßig sind auch schon vier Radiosender hinterlegt) oder sein lieblings Internet-Radio (hier muss die Stream-URL in eine XML-Datei eingetragen werden).
  • Manitou ist als neue Marke dabei (in der Spieldemo war ein Teleskoplader zu sehen).
  • Erweitertes Düngesystem:
    • Um maximalen Ertrag zu erreichen, muss ein Feld drei mal gedüngt werden (je Düngung 30% mehr Ertrag) und nach jedem dritten mal Ernten muss das Feld gepflügt werden (10% mehr Ertrag).
    • Optimaler Ablauf: Ernten -> Düngen -> Grubbern -> Düngen -> (ggf. Pflügen) -> Säen -> Düngen.
    • Zwischenfrucht: Ölrettich (zählt genauso wie z.B. Gülle auch als ein Düngvorgang)
    • Das Strigeln eines Feldes mit entsprechendem Gerät zählt ebenfalls als ein Düngvorgang – man hat also viele Möglichkeiten.
    • Gras ist wieder düngbar – sofern es auf einem Feld angebaut ist.
  • Es gibt BigBags, z.B. für Saatgut, die man selbst mit dem Frontlader (und ggf. Anhänger) transportieren lassen.
  • KI-Verkehr kann im Multiplayer aktiviert werden, fährt allerdings weiterhin eher langsam.
  • Die Inhalte/Features der Konsolen- und PC-Version sind exakt identisch.

 

 

23.07.2016, 17:00 Uhr

 

Giants veröffentlicht neue Ingamebilder vom LS17

13691146_10154018500038778_1227150309139936790_o 13707727_10154018502688778_5567629117719143441_n
13728937_10154018502208778_7294836377249521386_n 13716171_10154018500233778_6671102366718977349_n

 

23.07.2016, 13:45 Uhr

 

Erste Informationen von der FarmCon

  • Lichter bleiben an auch wenn man aus dem Fahrzeug Aussteigt. Auch gibt’s Lichter beim Helfer.
  • Bessere Nachtszenerie/-beleuchtung; sehr viele dynamische Lichter möglich.
  • Alle Fahrzeuge im Multiplayer (auch die der Mitspieler) haben Licht.
  • 50- 100% mehr Performance dank DirectX 11 Support! Bei gleichen Arbeiten trotz der besseren Grafik mehr Performance. Auf älterer Hardware soll es trotzdem super Laufen.
  • Synchronisieren ist sehr viel kürzer ab den LS17.
  • Die Lichter werden viel Geiler (dynamischer) beim LS17. Auch Objekte wie Laternen usw. Machen schöne Lichter!
  • Es kommt eine App für den Dedicated Server. Da könnt ihr Performance ablesen und chatten und so weiter.
  • 16-fach Maps sollten technisch direkt zum Release-Start funktionieren (brauchen aber enorm Performance)
  • Für das Betreiben eines dedizierten Servers wird weiterhin eine zweite LS Lizenz benötigt.
  • Für die Entwicklung des LS17 stehen verglichen mit dem LS08 etwa 6000% mehr Budget zur Verfügung.
  • Das Web-Interface wurde ebenfalls überarbeitet (zudem https/TLS/SSL Verschlüsselt).
  • Fenster und Türen der Standardfahrzeuge lassen sich (weiterhin) nicht öffnen.
  • Keine Reflektionen des Lichtes bei Regen.
  • LS17 benötigt durch die DirectX-Unterstützung (-> schnellere Berechnung) in etwa gleich viel Performance wie der LS15.
Share