LS17 NEUE MARKEN FENDT MASSEY FERGUSON & MEHR


Nun ist es bekannt gegeben worden.

Die Marke AGCO Kurz (Allis-Gleaner Corporation) ist nun im Landwirtschaftssimulator 2017 vertreten. Dies bedeutet das die Kernmarken:Fendt, Massey Ferguson, Cat Challanger sowie Valtra die neuen Marken im Landwirtschafts-Simulator 2017sein werden.

Hier ein Auszug aus Wikipedia was noch zur AGCO gehört:

In den folgenden Jahren wurden zahlreiche Unternehmen und Aktivitäten erworben:

  • 1991 Hesston Corporation, ein Hersteller von Erntemaschinen, das wiederum zu 50 % an Case International beteiligt war
  • 1991 White Tractor Produktlinie von White-New Idea, einer Tochtergesellschaft der Allied Corporation
  • 1993 Massey Ferguson Nordamerika, Vertriebsrechte
  • 1993 White-New Idea, Rest
  • 1994 Black Machine, Sämaschinen-Produktlinie
  • 1994 McConnell Tractors, Hersteller der Knicklenker-Traktoren von Massey Ferguson, entsprechende Traktoren wurde noch bis 2001 unter dem Markennamen AGCOSTAR verkauft
  • 1995 Massey-Ferguson, Weltweite Vertriebsrechte außer Südamerika
  • 1996 Deutz Argentina
  • 1996 Übernahme des Landmaschinenebereiches von Iochpe-Maxion Lizenznehmer und Markeninhaber von Massey Ferguson für Südamerika
  • 1996 übernimmt man von Linamar die Anteile an Portage Manufacturing und an der Western Combine Corporation in Kanada, die für Massey Ferguson Mähdrescher fertigten
  • 1997 Dronningborg Industries in Dänemark, Hersteller von Massey-Ferguson Mähdreschern
  • 1997 Fendt in Deutschland (Marktoberdorf)
  • 1998 Joint-Venture mit der Deutz AG zur Produktion von Motoren in Argentinien
  • 2001 Ag-Chem mit den Marken Kurstjens, Terra-Gator [2]
  • 2002 Challenger-Produktlinie von Caterpillar
  • 2002 kaufte man von der SPX Corporation den Hersteller von Bodenbearbeitungsgeräten Sunflower Manufacturing
  • 2004 Valtra Tractor und Sisu Diesel von der finnischen Kone-Gruppe
  • 2007 Joint-Venture mit der Argo-Gruppe (je 50 %) zur Führung der Laverda S.p.A., mit deren Tochterunternehmen Fella in Deutschland, sowie deren 50-%-igen Tochterunternehmen Gallignani in Italien
  • 2010 Übernahme der Laverda S.p.A. (einschließlich Fella-Werke) zu 100 Prozent[3][4] und Sparex Holdings Ltd (Ersatzteile) [5]
  • 2011 erwarb AGCO eine Beteiligung von 10 % am finnischen Mähdrescher- und Forstmaschinenhersteller Sampo Rosenlew[6] und GSI Holding Corp. (Grain Storage)[7]
Share