Stappenbach in Oberfranken 17


Wie wir gerade mitbekommen haben, hat K1ckz (Mapper von der Map Stappenbach aus dem Landwirtschafts Simulator 15) im offiziellem Forum von LS-Company angekündigt, das er seid einigen Tagen bereits an der Konvertierung der bereits im Landwirtschafts Simulator 15 erfolgreichen Map arbeitet.

In diesem Thread werde ich euch auf dem laufenden halten, wie weit die Konvertierung von LS15 zu LS17 fortgeschritten ist. Aktuell gibt es noch nicht viel zu berichten, da ich erst vor ein paar Tagen damit begonnen habe. Es folgen aber zeitnah Bilder die ich euch hier präsentieren werde. Seit also gespannt, was euch in “Stappenbach 17” erwartet!

Kein Support via PN oder Facebook, bitte benutzt das Forum um Hilfe zu erhalten!

Viele Grüße k1ckz

Quelle: LS-Company

Infos rund um Stappenbach:

Geografie

Nachbarorte sind im Osten Abtsdorf, Vorra und Hundshof, im Südwesten Tempelsgreuth und Küstersgreuth, im Nordwesten Unterneuses, Ober- und Unterharnsbach. Stappenbach liegt an der Rauhen Ebrach. Südlich des Ortes befindet sich der 325 Meter hohe Scheibenberg.<

Geschichte

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Stappenbach im Jahre 1317 als „Stackenbach“. Der Begriff rührt von Starkloff oder Starkolf, abgekürzt stacco her. Heinrich Zeirner verkaufte damals dem Ebracher Abt Eberhard eine Sölde zu Abtsdorf und die Mühle zu Stappenbach. 1960 zählte Stappenbach 284 Einwohner.

Die Vorsiedlung Fesselsberg (auch Fesselsburg, Vesselsburg), im Jahr 1303 als Wüstung erwähnt, lag am Südhang des Scheibenbergs und wurde durch einen Brand zerstört.

1904 erhielt Stappenbach einen Anschluss an die Bahnstrecke Frensdorf – Ebrach. Der Personenverkehr wurde bereits 1961 eingestellt, der Güterverkehr endete 1999.

Einwohnerentwicklung

  • 1933: 242
  • 1939: 225
  • 6. Juni 1961: 281
  • 27. Mai 1970: 305
  • 30. Juni 2008: 371
  • 31. Dezember 2011: 344
  • 31. Dezember 2013: 365
  • 31. Dezember 2014: 362

Quelle: Wikipedia

Share